BricQ Motion Essential

Die jubelnde Menge

Bei diesem finalen Projekt werden Ihre Schülerinnen und Schüler den Konstruktionsprozess erforschen. Dabei wird ihr Wissen über ausgeglichene und unausgeglichene Kräfte auf die Probe gestellt.

Das Rennen ist fast vorbei. Die Läufer biegen in die letzte Kurve ein und sehen die Ziellinie vor sich. Die Menge tobt!

45-90 Min.
Könner
Klassen 3–4
Hybrid
U2L7.Thumbnail.png

Vorbereiten

  • Lesen Sie sich das Online-Material für Schülerinnen und Schüler durch. Zeigen Sie diese Materialien im Unterricht mit einem Beamer.
  • Für diese Aufgabe werden mindestens zwei 45-minütige Unterrichtsstunden benötigt. Teil A findet in der ersten und Teil B in der zweiten Stunde statt.
  • Es ist wichtig, dass Sie die relevanten Konzepte (d. h. einfache Mechanik, Bewegungsmuster, ausgeglichene und unausgeglichene Kräfte) im Unterricht bereits besprochen haben.
  • Berücksichtigen Sie dabei die Fähigkeiten und den Lernstand aller Schülerinnen und Schüler. Differenzieren Sie die Aufgabe, damit alle einen Zugang dazu finden. Siehe dazu auch die Vorschläge zur Differenzierung im Abschnitt unten.

Teil A (45 Minuten)

Einführen

(ganze Klasse, 5 Minuten)

  • Sehen Sie sich das Schülervideo hier an oder öffnen Sie es über das Online-Material für Schülerinnen und Schüler.
U2L7.EngageThumbnail.png
  • Regen Sie eine kurze Diskussion darüber an, was Ihren Schülerinnen und Schülern aufgefallen ist, als die Leute im Video den Sieg gefeiert haben.
  • Stellen Sie Fragen, wie zum Beispiel:
    • Wie haben sich die Leute bewegt? (springen, winken, abklatschen)
    • Denkt an die Mechanismen aus den vorherigen Stunden. Wie könnt ihr das, was ihr bereits über Kräfte und Bewegung gelernt habt, anwenden, um einen Mechanismus zu bauen, der solche Handlungen nachahmt?
  • Erzählen Sie der Klasse, dass sie einen Mechanismus entwerfen und bauen werden, um eine Zuschauermenge zu bauen, die sich bewegt.

Erforschen

(Zweierteams, 30 Minuten)

  • Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler einen Mechanismus entwerfen, der eine jubelnde Menge nachahmt.
  • Lassen Sie sie ihre Ideen skizzieren und bauen.
  • Erklären Sie, dass sie die Modelle aus den vorherigen Stunden als Inspiration verwenden oder sich etwas ganz Neues ausdenken dürfen.
  • Ermutigen Sie sie dazu, so viele bewegliche Elemente wie möglich miteinander zu verbinden.
  • Sagen Sie ihnen, dass sie ihre Ideen zuerst diskutieren und skizzieren sollen, bevor sie mit dem Bauen beginnen.
  • Zusätzliche Unterstützung finden Sie im Abschnitt Tipps unten.

Erklären

(ganze Klasse, 5 Minuten)

  • Versammeln Sie alle, um zu besprechen, was sie gebaut haben.
  • Stellen Sie Fragen, wie zum Beispiel:
    • Wie jubelt euer Modell?
    • Welche Modelle haben euch inspiriert?
    • Welche Teile eures Modells sind identisch mit eurer Skizze? Was ist anders?
    • Was könntet ihr verändern?
  • Falls die Steine in der Zwischenzeit von einer anderen Klasse benutzt werden, fotografieren Sie alle Modelle für die nächste Stunde. Anschließend können die Schülerinnen und Schüler sie auseinanderbauen und die Sets aufräumen. Wenn keine andere Klasse die Steine benötigt, können die Modelle für das nächste Mal aufbewahrt werden.

Teil B (45 Minuten)

Einführen

(ganze Klasse, 5 Minuten)

  • Teilen Sie die Skizzen, Fotos und/oder Modelle aus der vorherigen Stunde aus.
  • Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler darüber sprechen, was sie heute tun werden, um ihre Modelle zu verbessern und fertigzustellen.
  • Fragen Sie, was sie tun könnten, wenn sie nicht weiterkommen. Antwortbeispiele:
    • einen Mitschüler oder eine Mitschülerin eines anderen Teams um Rat fragen
    • die Bauanleitungen als Anregung verwenden

Erforschen

(Zweierteams, 30 Minuten)

  • Geben Sie den Schülerinnen und Schülern 20 Minuten Zeit, um ihre Modelle fertigzustellen. Sagen Sie ihnen nach 15 Minuten, dass sie noch fünf Minuten Zeit haben, um ein funktionierendes Modell zu bauen.
  • Geben Sie ihnen zwei Minuten, um ihre Modelle in den Zweierteams zu testen.
  • Wer schon früher mit dem Bauen fertig ist, soll in der Zwischenzeit die Start- und Ziellinien in einem Abstand von etwa 125 cm für ein Minifiguren-Rennen vorbereiten.
  • Versammeln Sie nun alle für eine Siegesfeier mit der ganzen Klasse!

Erklären

(ganze Klasse, 5 Minuten)

  • Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler ihre Modelle einander erklären.
  • Stellen Sie Fragen, wie zum Beispiel:
    • Wie gut hat euer Modell funktioniert?
    • Was könntet ihr verändern, um das Modell zu verbessern?

Erweitern

(ganze Klasse, 5 Minuten)

  • Stellen Sie Fragen, wie zum Beispiel:
    • Was hat euch an dieser Aufgabe gefallen?
    • Was fandet ihr am schwierigsten?
    • Welche Modelle der anderen haben euch inspiriert?
  • Geben Sie den Teams ausreichend Zeit, um die Modelle auseinanderzubauen, die Steine zurück in die Schale zu sortieren und ihre Arbeitsplätze aufzuräumen.

Evaluieren

(während des Unterrichts)

  • Ermutigen Sie die Teams durch Fragen dazu, „laut zu denken“ und so ihre Gedanken auszudrücken und die Entscheidungen zu begründen, die sie zum Lösen der Aufgabenstellung beim Bauen getroffen haben.

Checkliste für Beobachtungen

  • Beurteilen Sie, wie gut die Schülerinnen und Schüler die Kräfte beschreiben können, die bei ihren Modellen wirken.
  • Erstellen Sie eine geeignete Bewertungsskala. Zum Beispiel:
    1. Benötigt Hilfe
    2. Arbeitet eigenständig
    3. Kann anderen helfen

Selbsteinschätzung

  • Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler selbst den Stein auswählen, der am besten ihrer Leistung entspricht:
    • Grün: Ich denke, ich kann die Kräfte beschreiben, die auf mein Modell wirken.
    • Blau: Ich weiß, dass ich die Kräfte beschreiben kann, die auf mein Modell wirken.
    • Lila: Ich kann die Kräfte, die auf mein Modell wirken, beschreiben und erklären, sodass andere es verstehen können.

Feedback von Mitschülern

  • Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler in ihren Teams über ihre Zusammenarbeit sprechen.
  • Ermutigen Sie sie dazu, ihre Rückmeldungen wie folgt zu formulieren:
    • Ich fand es gut, wie/dass du …
    • Ich würde gern mehr darüber wissen, wie du …
45401-assessment.png

Tipps

Tipps Zum Modell

  • Falls jemand nicht weiterkommt, können Sie offene Fragen stellen, wie zum Beispiel:
    • Wie sieht deine Idee aus?
    • Was hast du schon ausprobiert?
    • Was könntest du als Nächstes ausprobieren?
    • Hast du bereits in einer anderen Stunde ein Modell gebaut, das etwas springen oder winken lassen kann?
  • Manche Ideen sind unter Umständen zu groß, um sie in der verfügbaren Zeit fertigstellen zu können. Ermutigen Sie sie dazu, Möglichkeiten zu finden, bis zur nächsten Stunde ihre Idee zu überdenken und zu vereinfachen. Regen Sie ihre Kreativität an, indem Sie erklären, dass auch Designer Pausen einlegen, um ihre Pläne zu überdenken und zu überarbeiten.
  • Die folgenden Fotos zeigen einige Lösungsbeispiele. Zeigen Sie sie den Schülerinnen und Schülern jedoch nur dann, wenn sie Schwierigkeiten damit haben, eigene Ideen zu entwickeln. Denn die Lösungsbeispiele können ihre Kreativität einschränken.
U2L7.Thumbnail.png

Differenzierung

Um die Aufgabe zu vereinfachen, können Sie Folgendes tun:

  • Die Schülerinnen und Schüler den Nockenmechanismus auf Seite 2 im Bauanleitungsheft untersuchen lassen

Um die Aufgabe anspruchsvoller zu gestalten, können Sie Folgendes tun:

  • Jedem Team zwei Mechanismen von den Seiten 2 und 3 im Bauanleitungsheft zuweisen und sie beide in einem Modell kombinieren lassen

Erweiterungen

(Hinweis: Die Erweiterungen erfordern zusätzliche Zeit.)
Um die sprachliche Ausdrucksfähigkeit zu fördern, können Sie die Schülerinnen und Schüler jeweils eine eigene Präsentation darüber ausarbeiten und vor der Klasse halten lassen, was sie bei dieser Aufgabe gelernt haben.

Hybrides Lernen & Einzelarbeit

In den Ressourcen für das hybride Lernen finden Sie die Schülerset-Aufgabe zum Herunterladen.

Unterstützung für Lehrkräfte

Die Schülerinnen und Schüler werden

  • Lösungsideen sammeln, skizzieren und entwickeln, zunächst Prototypen und dann eigene Mechanismen bauen, testen, überarbeiten und umbauen,
  • ihr Wissen über Ursache und Wirkung sowie ausgeglichene und unausgeglichene Kräfte anwenden, um eine sich bewegende Zuschauermenge aus Minifiguren zu bauen.
  • LEGO® Education BricQ Motion Essential Set (ein Set pro Zweierteam)

SACHUNTERRICHT
Technik

  • Bauen und konstruieren
  • Technische Aufgabenstellungen erfassen
  • Lösungsansätze entwerfen, erproben und optimieren
  • Weiterentwicklungen und eigene Erfindungen planen

Natur

  • Naturphänomene entdecken
  • Muster entdecken

Prozessbezogene Kompetenzen

  • Kommunizieren
  • Im Team arbeiten
  • Welt wahrnehmen, entdecken und gestalten
  • Reflektieren

MATHEMATIK
Messen und Größen

  • Längen messen

Materialien für Schülerinnen und Schüler

Schülerarbeitsblatt

Als HTML-Webseite oder PDF-Datei zum Ausdrucken herunterladen, anzeigen oder weiterleiten.