Den Gang wechseln

Wann wechselt man Gänge?

engage-2-3

Mit einem Zahnradgetriebe kann man die Kraft anpassen, die zum Bewegen eines angetriebenen Rads erforderlich ist. Wenn man ein Fahrzeug fährt, legt man zuerst einen niedrigen Gang ein. Wenn man dann schneller fährt, wechselt man in höhere Gänge.

In welchen Situationen ist es hilfreich, wenn man hoch- oder herunterschalten kann?

Baut dieses *Getriebefahrzeug*.

build-2-3

Dieses Fahrzeug verfügt über austauschbare Zahnradgetriebe. Damit könnt ihr untersuchen, was passiert, wenn man Gänge wechselt.

Führt einen Testlauf durch.

EV3 Classroom-Programs 2-3-program de-de
explore-2-3

Stellt das Modell auf eine feste und ebene Oberfläche. Achtet darauf, dass sowohl der Getriebezeiger als auch der Referenzzeiger nach oben zeigen. Führt das Programm aus und achtet dabei darauf, dass der Getriebezeiger die Anzahl an Umdrehungen zählt. Beobachtet die Drehrichtung.

Dreht sich der Referenzmotor genau einmal und halten beide Motoren gleichzeitig an?

Zeichnet eure Ergebnisse auf.

step-run

Zeichnet folgende Daten in einer Tabelle auf: Nummer des Experiments, Übersetzungsverhältnis, eine Vorhersage, was passieren wird, zurückgelegte Strecke und Geschwindigkeit. Lasst ausreichend Platz, um weitere Beobachtungen in der Tabelle aufzuzeichnen.

Führt das Experiment mit dem Standard-Zahnradgetriebe durch. Wiederholt das Experiment dann für jedes weitere Zahnradgetriebe, das unten unter „Tipp“ aufgeführt ist.

Fasst eure Ergebnisse zusammen.

step-present

Verwendet die Durchschnittswerte für jedes Zahnradgetriebe, um zu analysieren, in welchem Zusammenhang das Übersetzungsverhältnis, die zurückgelegte Distanz und die Geschwindigkeit des Fahrzeugs stehen.

Welches Übersetzungsverhältnis würdet ihr auswählen, wenn ihr ein schnelles Fahrzeug entwickeln müsstet? Und welches würdet ihr für ein Fahrzeug auswählen, das schwere Lasten transportieren muss?

Wie habt ihr abgeschnitten?

evaluate

Was habt ihr gut gemacht? Gibt es etwas, das ihr hättet besser machen können?

Jetzt versteht ihr, warum man Gänge wechselt. Großartig! Mit Vollgas auf zur nächsten Aufgabe!