Freier Fall

Was bedeutet *freier Fall*?

engage-2-5

Freier Fall bezeichnet die Beschleunigung eines Körpers ausschließlich durch die Erdanziehungskraft – auch Gravitation genannt. Wenn man beispielsweise aus einem Flugzeug springt, wird der Fall durch den Luftwiderstand abgebremst. Ein wirklich „freier Fall“ wäre nur in einem Vakuum möglich, in dem keine anderen Kräfte als die Erdanziehung wirken.

Ist es wirklich wahr, dass ein Nilpferd in einem Vakuum genauso schnell fallen würde wie ein Regenwurm?

Baut diesen *Fallturm*.

build-2-5

Ihr werdet damit experimentell die Gravitationskonstante bestimmen.

Führt einen Testlauf durch.

EV3 Classroom-Programs 2-5-program de-de
explore-2-5

Stellt das Modell auf eine feste und ebene Oberfläche. Führt das Programm aus und wartet, bis der Berührungssensor auf dem Display angezeigt wird. Platziert die Kugel im Kugelarm und drückt auf den Berührungssensor auf der Rückseite des Fallturms, um das Fallexperiment zu starten.

Landet die Kugel auf dem Berührungssensor am Boden des Fallturms? Werden auf dem Display ein lachendes Gesicht und die Falldauer angezeigt?

Zeichnet eure Ergebnisse auf.

step-run

Notiert in einer Tabelle die Nummer des Experiments und die Falldauer. Lasst ausreichend Platz für zusätzliche Tabellenzeilen und weitere Berechnungen.

Fasst eure Ergebnisse zusammen.

step-present

Verwendet die durchschnittliche gemessene Falldauer, um die Durchschnittsgeschwindigkeit der fallenden Kugel sowie die Fallbeschleunigung zu berechnen. Wenn ihr nicht weiterkommt, werft einen Blick auf die Gleichungen unter „Tipp“.

Welche Aspekte der Bewegung eurer Kugel haben sich verändert und was ist gleich geblieben?

Wie habt ihr abgeschnitten?

evaluate

Was habt ihr gut gemacht? Gibt es etwas, das ihr hättet besser machen können?

Sehr schön! Jetzt wisst ihr, wie Gegenstände im freien Fall beschleunigen. Lasst uns für die letzte Aufgabe noch einen Zahn zulegen!