Digi-Zug-Set

Erste Reise

30-45 Min.
Einsteiger
Vorschule
First-trip12

Motivieren

Thumbnail-First-trip-DE

Fragen Sie die Kinder, ob sie schon einmal Zug, U-Bahn oder Straßenbahn gefahren sind.

Wohin sind sie damit gefahren?

Erzählen Sie den Kindern, dass sie nun gemeinsam eine Zugfahrt unternehmen werden.

  • Bitten Sie die Kinder, sich hintereinander in einer Reihe aufzustellen und die Hände auf die Schultern des vorangehenden Kindes zu legen.
  • Vereinbaren Sie mit den Kindern ein Signal zum Starten; das kann zum Beispiel ein Pfiff oder ein lautes „Los geht’s!“ sein. Erklären Sie den Kindern, dass sie sich nach dem Startsignal
    gemeinsam wie eine Eisenbahn durch den Gruppenraum fortbewegen. Wenn sie von Ihnen das Stichwort „rot“ hören, bremst der Zug und hält dann an.
  • Die Eisenbahn zieht anschließend noch einige Runden durch den Gruppenraum.

Erforschen

  • Ermuntern Sie die Kinder, sich in kleine Gruppen aufzuteilen.
  • Lassen Sie jede Gruppe eine Baukarte aussuchen und eines der rechts dargestellten Modelle bauen.
  • Sobald die Kinder mit dem Bauen fertig sind, bitten Sie sie darum, gemeinsam eine Eisenbahnstrecke mit zwei Enden zu bauen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Strecke lang genug für den Bahnhof und das Ziel ist (es sollten mindestens acht Schienen verwendet werden).
  • Beginnen Sie am Bahnhof und verwenden Sie eine LEGO® DUPLO® Figur als Fahrgast.
  • Erklären Sie den Kindern, dass der Fahrgast am Hafen angeln gehen möchte.
  • Könnt ihr dem Fahrgast dabei helfen, zum Hafen zu fahren?
First-trip12

Die Kinder werden den Zug wahrscheinlich auf eine von drei Arten anhalten:

  • per Hand, so wie sie es in der Erste-Schritte-Übung gelernt haben
  • mithilfe des roten Funktionssteins
  • mithilfe des roten Prellbocks

Tipp: Die Kinder müssen nicht zwingend das bauen, was auf den Baukarten abgebildet ist. Sie
können bei der Wahl ihrer Ziele ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

First-trip-2

Erklären

Zeigen Sie den Kindern, wie sie den Zug jeweils auf die oben aufgeführten Arten anhalten können.

Sprechen Sie mit den Kindern über die roten Funktionssteine.

Stellen Sie zum Beispiel folgende Fragen:

  • Wie viele rote Funktionssteine habt ihr benutzt?
  • Wo habt ihr den/die roten Funktionsstein(e) hingelegt und warum?
  • Wo hat der Zug angehalten?

Erweitern

Ermutigen Sie die Kinder, eine längere Strecke zu bauen und mehr Stopps zu integrieren.
Spornen Sie die Kinder an, auch die grünen Funktionssteine zu verwenden.

Stellen Sie zum Beispiel folgende Fragen:

  • Was ist passiert, als der Zug über die grünen Steine gefahren ist?
  • Wie können wir dem Zug dabei helfen, wieder zum Bahnhof zurückzufahren?
first-trip-3

Evaluieren

Evaluieren Sie die Entwicklung der kindlichen Kompetenzen, indem Sie beobachten, ob die Kinder:

  • Gegenstände und Vorgänge genau betrachten und beschreiben.
  • Fragen zu naturwissenschaftlichen und technischen Konzepten stellen.
  • ihr räumliches Vorstellungsvermögen nutzen, um zu verstehen, wie sich Objekte bewegen.
  • Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge erkennen.

Unterstützung für Lehrkräfte

Die Kinder:

  • lernen die Eigenschaften derFunktionssteine kennen.
  • verstehen, wie die unterschiedlichen Bausteine verwendet werden.
  • nutzen die Funktionssteine, um Aufgaben zu lösen.
  • setzen ihr räumliches Vorstellungsvermögen ein.

Für bis zu sechs Kinder

Digi-Zug-Set (45025)

Die Lerneinheiten aus dem vorliegenden Praxisleitfaden wurden von deutschen Erzieherinnen
und Pädagogen geprüft und mit den Bildungszielen aus den Orientierungsplänen
für
Kindergärten und andere Kindertageseinrichtungen verknüpft. Der Fokus des Praxisleitfadens
liegt auf den Bildungsbereichen „Mathematik“ und „Naturwissenschaften & Informatik &
Technik“. Einige Lerneinheiten sind zudem den Bildungsbereichen „Sprache“ und „Sozialemotionale
Entwicklung“ zuzuordnen.