Vergnügungspark MINT+ Set

Kettenreaktionen

Mithilfe dieser Aufgaben stellen die Kinder Kettenreaktionen her, anhand derer sie den Zusammenhang von Ursache und Wirkung entdecken.

0-30 Min.
Könner
Vorschule
chain-reaction

1. Verknüpfen

Zeigen Sie den Kindern das Beispielfoto und fordern Sie sie dazu auf, zu beschreiben, was sie sehen. Erklären Sie ihnen anschließend, dass auf dem Foto ein Modell eines Fahrgeschäfts zu sehen ist, das Freier Fall genannt wird.

free-fall

Sagen Sie den Kindern, dass Sie Ihnen eine Geschichte über einen Jungen und ein Mädchen vorlesen werden, die den Vergnügungspark MINT+ besucht haben.

Erklären Sie, dass es in der Geschichte um eine Kettenreaktion geht bzw. um eine Abfolge von Ereignissen, die mit einem bestimmten Ereignis angefangen hat. Dieses Ereignis nennt man Auslöser.

Lesen Sie die folgende Geschichte laut vor:

Theo und Emma entschieden sich dazu, eine Fahrt mit dem „Freien Fall“ zu wagen, dem waghalsigsten Fahrgeschäft im Vergnügungspark MINT+. Sie mussten sich für einige Minuten in die Warteschlange einreihen und konnten dann die Plattform betreten. Die Maschine zog das Seil so lange ein, bis sie ganz oben am Turm angekommen waren.

„Wow! Wir sind aber ganz schön weit oben!“, staunte Theo.

„Vor lauter Aufregung fühlt sich mein Bauch ganz schwummrig an! Wann werden wir wohl fallen gelassen?“, murmelte Emma.

Sie sahen sich den Park von oben an, während sie auf den Fall warteten. Dann bewegte sich plötzlich der Hebel, der das Seil festhält, und öffnete die Befestigung des Seils. Theo und Emma schrien und lachten, während sie fielen. Die Plattform landete auf einem anderen Hebel und sorgte dafür, dass an einem Fahnenmast eine Fahne hochgezogen wurde.

„Das war die großartigste Fahrt aller Zeiten!“ sagte Emma.

„Lass uns noch eine Runde fahren!“, schlug Theo vor.

Sie können zum Beispiel folgende Fragen stellen:

  • Weswegen ist die Plattform gefallen?
  • Was ist danach passiert?

Erklären Sie den Kindern, dass der Auslöser für die Abfolge der Ereignisse in der Geschichte der Hebel war, der sich bewegte und die Befestigung des Seils geöffnet hat, wodurch die Plattform gefallen ist. Als die Plattform am Boden angekommen ist, wurde dadurch ein neues Ereignis ausgelöst, nämlich das Steigen einer Fahne. Erklären Sie den Kindern, dass eine solche Abfolge von Ereignissen als Kettenreaktion bezeichnet wird.

2. Umsetzen

Lassen Sie die Kinder in Zweiergruppen etwas aufbauen, das eine Kettenreaktion auslösen wird. Erinnern Sie die Kinder daran, dass ein Ereignis ein anderes Ereignis auslösen sollte.

Zeigen sie ihnen die Beispielfotos für diese Aufgaben und fordern Sie sie dazu auf, darüber nachzudenken, wie sie ein Objekt bewegen können, ohne es anzufassen.

chain-reaction-long

Erklären Sie den Kindern, dass sie verschiedene Teile der Kettenreaktionen bauen und das Modell anschließend zusammensetzen und testen können.

Tipp:
Im Anhang finden Sie Fotos der verschiedenen Teile des Modells. Sie können jedem Kind bzw. jeder Zweiergruppe die Aufgabe geben, einen bestimmten Teil zu bauen. Die Kettenreaktionen können verschiedene Auslöser haben: der Ball wird geworfen, der Pfeil wird aus der Kanone geschossen oder das Auto wird die Rampe hinuntergerollt. Im nächsten Teil der Kettenreaktion könnte eine Reihe aus Dominosteinen umfallen, sich ein Zahnrad drehen oder sich die Wippe bewegen .

3. Begreifen

Bitten Sie die Kinder, ihre Kettenreaktionen dem Rest der Gruppe vorzustellen.

Sie können zum Beispiel folgende Fragen stellen:

  • Was war der erste Verursacher oder Auslöser in deiner Kettenreaktion?
  • Was ist als erstes passiert? Was war das erste Ereignis in deiner Kettenreaktion?
  • Was war das letzte Ereignis in deiner Kettenreaktion?
  • Ist deine Kettenreaktion so abgelaufen, wie du vorausgesagt hast? Warum oder warum nicht?

4. Erweitern

Schlagen Sie den Kindern vor, ihre Kettenreaktionen miteinander zu einer langen Kettenreaktion zu kombinieren.

Geben Sie den Kindern einen Platz im Gruppenraum, an dem sie die lange Kettenreaktionen zusammensetzen können. Bitten Sie sie im Anschluss, nacheinander den Auslöser zu betätigen und die Kettenreaktion so lange anzupassen, bis sie funktioniert.

Tipp:
Lassen Sie die Kinder die Kettenreaktion aufzeichnen und die Ereignisse nummerieren oder deren Abfolge beschreiben.

Schon gewusst?

Durch Beobachten der folgenden Fähigkeiten können Sie überprüfen, ob sich die Kinder die notwendigen Kompetenzen in den Fächern Naturwissenschaften, Technik, Kreativität, Kunst und Kultur sowie Mathematik aneignen. Die Kinder:

  • erkennen Zusammenhänge zwischen Ursache und Wirkung
  • verwenden technische Elemente wie einfache Zahnräder und Räder zweckmäßig
  • stellen Fragen zu naturwissenschaftlichen Vorgängen und Technik
  • experimentieren und erforschen naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten
  • beobachten und beschreiben, was geschieht.

Unterstützung für Lehrkräfte

Die Kinder:

  • identifizieren den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung
  • bereiten ihre eigenen Kettenreaktionen vor und losen sie aus

Vergnügungspark MINT+ Set (45024)

Die Kinder können:

  • Technische Elemente wie einfache Zahnräder und Räder zweckmäßig verwenden
  • Naturwissenschaftliche Vorgänge und Technik kennenlernen
  • Durch Experimente die Welt erschließen und Gesetzmäßigkeiten erforschen
  • Beobachten und beschreiben, was geschieht
  • Rollenspiele mit den Figuren spielen