Vergnügungspark MINT+ Set

Fortbewegung auf dem Wasser

Mithilfe dieser Aufgaben erlernen die Kinder, wie und warum Gegenstände auf dem Wasser schwimmen, und testen ihre selbst entwickelten Segel.

0-30 Min.
Einsteiger
Kita und Kindergarten
moving-on-water

Naturwissenschaftliche Grundlagen spielend leicht lernen (Hinweise für Erzieherinnen und Erzieher)

  • Gegenstände, die auf dem Wasser schwimmen, haben einen positiven Auftrieb. Ihre Fähigkeit, auf dem Wasser schwimmen zu können, basiert auf verschiedenen Faktoren. Gegenstände, die eine geringere Dichte als Wasser besitzen, schwimmen auf dem Wasser. Dichte bezieht sich darauf, wie nah beieinander die Moleküle eines Objektes sind. Zum Beispiel sinken die meisten Steine im Wasser, da sie eine größere Dichte besitzen als Wasser. Auch die Oberfläche (also das Äußere eines egenstandes), die das Wasser berührt, verdrängt es oder drückt das Wasser aus dem Weg.

  • Auch die Form eines Gegenstandes beeinflusst, wie sich das Wasser um die Oberfläche des Gegenstandes bewegt. Zum Beispiel sorgt die Form eines Bootes dafür, dass das Wasser gegen eine große Oberfläche drücken kann. Wenn das Boot allerdings zu schwer beladen wird, sinkt es.

  • Einige Gegenstände haben einen neutralen Auftrieb. Das bedeutet, dass sie zwar unterhalb der Wasseroberfläche treiben, aber nicht bis zum Boden sinken. Dies geschieht, wenn die Dichte eines Objekts der Dichte des Wassers entspricht, in dem es sich befindet.

Verknüpfen

  • Sagen Sie den Kindern, dass sie ein Spiel namens Sinken oder Schwimmen spielen werden.

  • Erklären Sie den Kindern, dass sie 20 Sekunden Zeit haben, um sich einen Gegenstand im Raum auszusuchen und ihn Ihnen zu bringen. Stellen Sie anschließend einen Timer oder zählen Sie bis 20, während die Kinder ihre Gegenstände auswählen.

  • Teilen Sie die Gegenstände zusammen mit den Kindern in einen „Sinken“-Stapel und einen „Schwimmen“-Stapel auf und testen sie die Gegenstände in einem mit Wasser gefülltem Behälter, um festzustellen, ob ihre Vorhersagen richtig waren.

  • Schlagen Sie den Kindern vor, sich die Objekte im Vergnügungspark MINT+ Set anzusehen und diejenigen auszuwählen, die ihrer Meinung nach schwimmen werden. Testen Sie anschließend die ausgewählten Objekte, um festzustellen, ob die Vorhersagen der Kinder richtig waren.

  • Sie können die Ergebnisse der Tests auf einem der Arbeitsblätter festhalten.

  • Sie können außerdem zum Beispiel folgende Fragen stellen:

    • Welche Eigenschaften oder Merkmale haben die Gegenstände, die auf dem Wasser schwimmen?
    • Welche Eigenschaften oder Merkmale haben die Gegenstände, die sinken?
    • Was würde passieren, wenn man ein Objekt, das sinkt, auf ein Objekt legt, das schwimmt?
  • Sagen Sie den Kindern, dass Sie ihnen den Anfang einer Geschichte vorlesen werden, in der es um eine Gruppe von Menschen geht, die den Vergnügungspark MINT+ für die nächsten Besucher vorbereiten. Sie können ihnen das Beispielfoto zeigen oder die vorgelesene Geschichte mithilfe der Figuren vorspielen.

moving-on-water
  • Lesen Sie die folgende Geschichte laut vor:

Trotz der frühen Stunde befanden sich Anton, Sophia, Paul und Frau Engel bereits im Vergnügungspark MINT+.

Paul, der Parkaufseher, sagte: „Ich habe vier Boote, in denen die Parkbesucher fahren könnten. Aber wir müssen noch herausfinden, wie sie sich über das Wasser bewegen können.“

„Habt ihr Materialien, aus denen wir Segel machen könnten?“, fragte Sophia.

„Großartige Idee! Und mit Filzstiften können wir die Segel bunt anmalen!“, erwiderte Anton.

„Ja, ich habe noch so einiges herumliegen, das wir benutzen können. Lasst uns anfangen!“, sagte Paul.

Umsetzen

  • Ermuntern Sie die Kinder, darüber nachzudenken, wie sich Boote und schwimmende Objekte auf dem Wasser vorwärts bewegen lassen.

  • Zeigen Sie den Kindern das Beispielfoto der „Fortbewegung auf dem Wasser“-Aufgaben.

  • Geben Sie den Kindern Bastelmaterialien und die ausgedruckte Kopiervorlage Segel und lassen Sie sie ihre eigenen Segel für die Boote erstellen und testen.

  • Sie können zum Beispiel folgende Fragen stellen:

    • Wie lassen sich die Boote fortbewegen, ohne sie zu berühren?
    • Was könnten wir verwenden, um Wind zu machen?
    • Was würde passieren, wenn man die Boote mit Gegenständen belädt?
    • Was würde passieren, wenn man neben die schwimmenden Boote Gegenstände ins Wasser wirft?

Tipp: Wenn Sie die Segel laminieren, werden sie fester und halten länger. Beachten Sie außerdem, dass die Boote ohne die Figuren stabiler sind.

Begreifen

  • Sprechen Sie mit den Kindern darüber, welche Segel am besten funktionieren und was der Grund dafür ist. Bestärken Sie die Kinder darin, zu erklären, was passiert, wenn sie ein Boot mit einem Segel antreiben.

  • Sie können zum Beispiel folgende Fragen stellen:

    • Mit welchem Segel fährt das Boot schneller?
    • Was würde passieren, wenn man das Segel an einer anderen Position befestigt?
    • Wie weit könnt ihr das Boot fahren lassen, wenn ihr das Segel mit nur einem Atemzug anpustet?

Erweitern

  • Bauen Sie mit den Kindern einen Hindernisparcours, einen „Staffellauf“ oder ein Rennen auf, um mit den Booten zu spielen.

    • Platzieren Sie die Bälle und Muffinförmchen im Wasser und fordern Sie die Kinder dazu auf, um die Hindernisse herum- bzw. durchzufahren.
    • Alternativ können Sie auch Teams aufstellen und die Kinder anregen, Wellen zu machen, um die Boote des gegnerischen Teams zu versenken.

Schon gewusst?

  • Durch Beobachten der folgenden Fähigkeiten können Sie überprüfen, ob sich die Kinder die notwendigen Kompetenzen in den Fächern Naturwissenschaften, Technik, Kreativität, Kunst und Kultur sowie Mathematik aneignen. Die Kinder:

    • stellen Fragen zu naturwissenschaftlichen Vorgängen und Technik
    • experimentieren und erforschen naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten
    • treffen Vorhersagen / stellen Vermutungen an
    • sortieren und kategorisieren Objekte
    • beobachten und beschreiben, was geschieht
    • halten Ergebnisse / Erkenntnisse auf einem Arbeitsblatt fest.

Unterstützung für Lehrkräfte

Die Kinder:

  • experimentieren mit den Konzepten Sinken und Schwimmen
  • lernen, welche Segelformen für die im Set enthaltenen Boote am geeignetsten sind
  • halten Ergebnisse auf einem Arbeitsblatt fest

Vergnügungspark MINT+ Set, Beispielfotos, Kopiervorlage: Segel, Arbeitsblatt: Ergebnistabelle (wählen Sie die Version aus, die am besten für Ihre Gruppe geeignet ist, und fertigen Sie für jedes Kind eine Kopie an), Scheren, Locher, Bunt- oder Filzstifte, einen großen mit Wasser gefüllten Behälter bzw. ein mit Wasser gefülltes Waschbecken, Strohhalme und Fächer (optional), Laminiergerät (empfohlen)

  • Naturwissenschaftliche Vorgänge und Technik kennenlernen
  • Durch Experimente die Welt erschließen und Gesetzmäßigkeiten erforschen
  • Beobachten und beschreiben, was geschieht
  • Vorhersagen treffen/Vermutungen anstellen
  • Erlerntes/Ergebnisse auf Arbeitsblättern festhalten
  • Objekte sortieren und kategorisieren
0