WeDo 2.0 Set

Erste Schritte – Teil C: Milos Neigungssensor

Entdecken, wie man den Neigungssensor nutzt, um Milo beim Versenden einer Nachricht an die Mondstation zu helfen.

0-30 Min.
Einsteiger
Klassen 3–4
milo-tilt-sensor

1. Vorbereitung

(30 Minuten )

• Beachten Sie die Hinweise im Kapitel „Unterrichtsvorbereitung”.
• Benutzen Sie die folgenden Seiten der Lehrerhandreichung, um sich mit
dem Projekt, der Projektplanung, den verschiedenen Inhalten der drei
Phasen und der integrierten Lernstandserhebung im Projekt vertraut zu
machen.
• Definieren Sie Ihre Erwartungen und die Ihrer Schüler.
• Legen Sie die Ziele des Projekts fest:
Jeder Schüler sollte die Möglichkeit bekommen zu bauen, zu
programmieren und zu dokumentieren.
• Vergewissern Sie sich, dass die Schüler zum Erreichen der Ziele
genügend Zeit zur Verfügung haben.

Wichtig
Es wird empfohlen, die vier Teile des Projektes „Erste Schritte” in einer
Doppelstunde durchzuarbeiten. Auf jeden Fall aber sollten Sie die vier Projektteile vollständig durchgearbeitet haben, bevor Sie mit den anderen Projekten beginnen. So können Sie sicherstellen, dass die Schüler ausreichend Zeit hatten, um das Material kennenzulernen und auszuprobieren.

Der Zeitaufwand für die einzelnen Teilprojekte des Projektes „Erste Schritte” beträgt:
• Teil A: Milo, die Forschungssonde: ca. 40 Minuten
• Teil B: Milos Bewegungssensor: ca. 15 Minuten
• Teil C: Milos Neigungssensor: ca. 15 Minuten
• Teil D: Zusammenarbeit: ca. 15 Minuten

2. Erforschungsphase

(3 Minuten )

Fragen für die Diskussion

  1. Warum ist die Kommunikation zwischen einer Forschungssonde und der
    Basisstation wichtig?
    Wenn eine Forschungssonde eine Mission erfolgreich abgeschlossen
    hat, aber die Ergebnisse nicht an die Basisstation schicken kann, ist die
    gesamte Mission wertlos. Kommunikation ist die Verbindung zwischen
    der fernen Mission und der Basisstation.
  2. Welche Möglichkeiten gibt es, mit einer Forschungssonde zu
    kommunizieren?
    Derzeit werden Satelliten eingesetzt, mit deren Hilfe Funksignale
    zwischen Forschungssonden und ihren Bassisstationen hin- und
    hergeschickt werden können.

3. Entwicklungsphase

(7 Minuten)

Mithilfe der Bauanleitung bauen die Schüler eine Vorrichtung zur Nutzung des Neigungssensors, so dass Milo Nachrichten zurück zur Basisstation schicken kann.

Je nachdem, welche Neigung der Sensor feststellt, löst das Programm
unterschiedliche Aktionen aus:
• Bei Neigung nach vorne leuchtet das Licht rot auf.
• Bei Neigung nach hinten erscheint eine Textnachricht auf dem Gerät.

milo-c-instructions-preview
getting-started-c-program

4. Ergebnisphase

(5 Minuten)

Lassen Sie Ihre Schüler am Ende dieses Teilprojekts einen Screenshot von ihrem fertigen Programm machen. So üben sie, ihre Programmierung zu dokumentieren.

Unterstützung für Lehrkräfte

Die Schülerinnen und Schüler werden:
erkunden, wie Forschungssonden mit ihrer Basisstation kommunizieren können
eine Kommunikationsanlage bauen
eure Forschungssonde so programmieren, dass sie eine Nachricht an euch senden kann
eure Ergebnisse dokumentieren und präsentieren

LEGO® Education WeDo 2.0 Core Set
WeDo 2.0 Software oder Programmier-App

Materialien für Schülerinnen und Schüler

Das Schülerarbeitsblatt kann als HTML-Seite oder druckbare PDF-Datei heruntergeladen, angezeigt oder weitergeleitet werden.